html5 app White Cube Wine Splash Art Match (WCWSAM)

Das zeitgenössische First Person Shooter Game
für Kunstliebhaber und Kunstgenervte/Kunstkritiker

Kunst als echte Herausforderung - Hier wird der White Cube zum virtuellen Spielfeld. Das neue WCWSAM erlaubt, was sich kultivierte AusstellungsbesucherInnen im realen Leben verkneifen müssen. Jeder Player wird mit roten Punkten und jeder Menge Rotwein bewaffnet. Die Spielanweisung lautet:

"Toben Sie sich in diesem virtuellen White Cube aus. Verschütten Sie wutentbrannt Ihren Rotwein über den Werken oder vergeben Sie massenhaft rote Punkte."

Dank des WCWSAM muss sich sowohl die kalte Aggression wie auch die große Begeisterung nicht mehr auf reale Kunstwerke beziehen. Damit bleiben unschöne Zwischenfälle, wie beispielsweise die Übergriffe des Hans-Joachim Bohlmann, der in den 1980er-Jahren als Dürer-Attentäter bekannt wurde, auch in Zukunft hoffentlich aus. Insgesamt beschädigte Bohlmann zwischen 1977 und 1988 über 50 Kunstwerke. Der durch ihn verursachte Schaden wird auf etwa 130 Millionen Euro geschätzt. 

Das WCWSAM lenkt kunstagressives Verhalten in virtuelle Bahnen und verbindet die Idee des klassischen First Person Shooter Games, virtuellem Bewertungszwang und zeitgeistige Kommentierungssucht in einem einzigartigen HTML5 Spiel für MAC/PC, i-OS and Android OS.

Präsentiert wird das neue Programmspiel für kunstaffine Gamer im Rahmen einer eigenen Veranstaltung - die Gäste sind dabei zu einer interaktiven Kunstbattle eingeladen.
Zehn ausgewählte Münchner Künstler stellen ihre Werke bzw. Abbildungen ihrer Arbeiten zur Verfügung, die in das Spiel geladen werden. Diese Werke werden computerkuratiert - besser gesagt zufallsgesteuert - in der virtuellen White-Cube-Map verteilt und ausgestellt. Der Kampf um die Kunst kann losgehen. Jeder Spieler markiert seine Lieblingskunstwerke virtuell mit einem roten Punkt.

Bei spontanem Missfallen verschüttet der Spieler virtuell seinen Vernissagen-Rotwein über dem Kunstwerk. Der Künstler, der am Ende der Veranstaltung die meisten roten Punkte eingeheimst hat, gewinnt - wie bei solchen Spielen üblich- nichts, aber dafür jede Menge Aufmerksamkeit im harten Rating-Kampf.