Nikolaus Müller

 

 

Eröffnung

Donnerstag 21.07. 18 - 21 Uhr


Ausstellung
22.07. - 04.08.2022

 

Öffnungszeiten
Donnerstag und Freitag von 13 - 17 Uhr und nach Vereinbarung

 

 

Pressetext

Nikolaus Müller arbeitet mit Versatzstücken der Gegenwart, die er auseinandernimmt, verwandelt, erweitert. Er bedient sich an bekannten Redensarten, Medienzitaten und Songtexten, die neu zusammengesetzt werden. Oft verweisen seine Arbeiten auf gängige Vorstellungen oder Klischees und stellen typische Konzeptionen unserer Alltagskultur in Frage. Dieses »in Frage stellen« zeigt sich in Nikolaus Müllers gesamter Herangehensweise und macht selbst vor den eigenen Arbeiten nicht Halt: Vor allem der Fundus an Zeichnungen und Bildern wird immer wieder neu unter die Lupe genommen: Was den Punkt trifft darf bleiben, bekommt Schonzeit. Der Rest wird einem erneuten Klärungsprozess - heißt Eingriff - unterzogen. Dabei fallen die Überarbeitungen ganz unterschiedlich aus und reichen von der minimalen Ergänzung bis hin zum Auslöschen der ursprünglichen Bildidee, die sich zum Teil nur noch erahnen lässt oder durch den Prozess mehrfach umcodiert wurde. So entsteht aus einem missglückten melancholischen Selbstporträt durch ein paar gezielte »Korrekturen« ein Fußballtrainer, der sicher in kein Panini-Album passt. Eine weitere Porträtzeichnung wird kurzerhand in zwei unterschiedliche Versionen aus Vorder- und Rückseite verwandelt. Eine unbekannte Anzahl von Zeichnungen bringt der Münchner Künstler wortwörtlich auf den Punkt: Die Zeichnungen sind kurzerhand mit einem Bürolocher zu Konfetti in Punktform verarbeitet.